Schreib mir von deinem Lieblingsbuch #1


Hallo ihr Lieben!

Schreib mir von deinem Lieblingsbuch ist eine Blogparade, die Das Fräulein Wunder ins Leben gerufen hat. Mehr darüber erfahrt ihr auf dem Blog von Das Fräulein Wunder. Ich finde die Idee sehr schön und stelle euch eine Dilogie vor, die zwar noch nicht so lange auf dem Markt ist, aber die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

Flawed - Wie perfekt willst du sein? und 
Perfect - Willst du die perfekte Welt? von Cecelia Ahern

Schreib mir von deinem Lieblingsbuch #1 - Flawed von Cecelia Ahern
Ich kannte vorher schon die Liebesromane von Cecelia Ahern und war sofort begeistert, dass sie sich nun an ein Jugendbuch gewagt hat. Ich liebe Dystopien, deswegen musste ich das Buch natürlich sofort haben. Die Autorin hat mich nicht enttäuscht. Die Dilogie gehört seitdem zu meinen Lieblingsbüchern.

Cecelia Ahern hat eine faszinierende, aber auch erschreckende Welt geschaffen. Die Menschen leben in einer perfekten Welt. Sie selber müssen perfekt sein. Die Regierung hat eine moralisch und ethisch makellose Gesellschaft zum Ziel. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für fehlerhaft befunden und je nach Vergehen an bis zu 5 Körperstellen gebrandmarkt. Fehlerhafte Menschen müssen sich an bestimmte Regeln halten. Sie werden in ihren Freiheiten extrem eingeschränkt. Ihnen ist jeder Luxus und Auslandsreisen verboten. Sie müssen zu bestimmten Uhrzeiten zu Hause sein und dürfen nur bestimmte Sachen essen.

Die Protagonistin Celestine ist ein Paradebeispiel des perfekten Menschen, wie ihn sich die Regierung vorstellt. Anfangs machte sie das nicht sehr sympathisch, da sie auch immer wieder ihre Mitmenschen auf ihre Fehler hinweist, was ihr Freude zu bereiten scheint. Die Perfektionistin ist gut in der Schule und weiß alles besser. Celestine denkt sehr logisch. Sie hat ihr Leben schon perfekt geplant. Sie steht voll und ganz hinter der Regierung und bemüht sich, alles perfekt zu machen. 
Im Laufe der Geschichte verändert sich Celestine aber sehr und wird damit immer sympathischer. Ihre Veränderung wird sehr schön und glaubhaft geschildert.

Das Buch regt sehr zum Nachdenken an. Wer kann sich schon 24 Stunden am Tag perfekt verhalten? In dieser Welt haben Menschlichkeit und Mitgefühl keinen Platz. Es ist auch nicht erlaubt, fehlerhaften Menschen zu helfen. Wenn es einem Fehlerhaften nicht gut geht, schauen die perfekten Menschen lieber zu, als ihm zu helfen.
Die Autorin erklärt anfangs das System sehr gut. Zuerst dachte ich mir, dass die Brandmarkung das Schlimmste sein muss, aber nach und nach musste ich feststellen, dass sich das Leben der fehlerhaften Menschen komplett ändert. Da ist nicht nur die Verachtung ihrer Mitmenschen, der vorgeblich perfekten Menschen. Freunde wenden sich ab, weil man will ja nichts mit Fehlerhaften zu tun haben. Da könnte vielleicht jemand auf die Idee kommen, dass man selbst fehlerhaft ist. Dann sind da noch die Regeln, an die sich der Fehlerhafte ab jetzt zu halten hat. Die Einschränkungen machen ein normales Familienleben nahezu unmöglich. Der Fehlerhafte muss pünktlich zu hause sein. Wenn die Familie Kuchen zur Nachspeise hat, bekommt der Fehlerhafte etwas anderes, weil das ist dann schon zu viel Luxus. Fehlerhafte Menschen müssen auf viele Dinge verzichten, die vorher selbstverständlich waren.

Wer spannenden und fesselnden Lesespaß sucht, ist bei dieser Dilogie genau richtig! Ich konnte die Bücher gar nicht mehr aus der Hand legen.

Wenn ihr noch mehr über die Bücher wissen wollt, lest doch meine Rezensionen zu Flawed - Wie perfekt willst du sein? und Perfect - Willst du die perfekte Welt?.

Schreib mir von deinem Lieblingsbuch #1 - Perfect von Cecelia Ahern
Kennt ihr die Dilogie schon? Mögt ihr sie auch so gerne wie ich?

Schreib mir von deinem Lieblingsbuch #2 erscheint am 18. August 2017
 

Kommentare

  1. Hey! Das hört sich ja übelst interessant an. Ich finde in unserer heutigen Gesellschaft herrscht an vielen Ecken Druck, perfekt zu sein und gerade dieses Extrembeispiel in deinem Lieblingsbuch ist sehr reizvoll, sich näher damit auseinanderzusetzen und auch einzusehen, die eigenen Fehler und auch die Anderer zu akzeptieren. Das Buch ist auf jeden Fall auf meiner Merkliste - Danke für den Tipp!
    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts